Brandenburg vernetzt
 
Link verschicken   Drucken
 

Beobachtung und Dokumentation

Als Lernbegleiter/innen sind die pädagogischen Fachkräfte für eine bestimmte Anzahl von Familien innerhalb des Bereiches zuständig (ca.10-15 im Kitabereich, 5-8 im Nestbereich). Mittels des Beobachtungsintrumentes, der Lerngeschichten, werden die Kinder regelmäßig durch ihre Lernbegleiter/innen und die anderen pädagogischen Fachkräften beobachtet und ihre Interessen sowie der individuelle Lernweg darin wahrgenommen.


Beobachtungen finden sich in dem „Buch für das Kind“ wieder, dem Portfolio. In ihrer Verantwortung liegt außerdem die Sammlung und Sicherung von Informationen, die zu dem einzelnen Kind gehören und der Informationsaustausch darüber mit den anderen pädagogischen Fachkräften.


Außerdem stehen Sie den Eltern für ein jährliches Entwicklungsgespräch zur Verfügung. Anlässe für Entwicklungsgespräche sind außerdem  der Abschluss der  Eingewöhnung, der Übergang aus dem Nest in den Kitabereich und in die Schule.